Thursday, September 6, 2007

Angeblich diese Woche sollen nähere Details über das Google-Phone bekannt gegeben werden.

Google habe es bisher abgelehnt, Spekulationen zu dementieren, wonach es ein eigenes Handy produzieren wolle. So kompliziert formulierte die BBC, was in bestimmten Internet- und realen Kreisen als Tatsache gilt: Der Web-Gigant entwirft eine Familie von „GPhones“, die Googles mobile Dienste wie Suche, E-Mails und Landkarten besser aufbereiten als die handelsüblichen Handys. Natürlich auch besser als das iPhone von Apple, denn dieses ist das Feindbild der Googlianer, und nicht die Produkte von Microsoft.

„Wir haben das Internet auf den Kopf gestellt, und jetzt planen wir dasselbe mit der Handy-Industrie“, zitierte die Deutsche Presse-Agentur (DPA) einen – ungenannt bleibenden – Software-Entwickler von Google. „Könnte Google die Handy-Industrie killen?“, fragte ein Blogger im Netz der Online-Informationsplattform CNet, und löste damit eine heftige Diskussion aus. Allerdings: Näheres über Googles Pläne wusste kein Teilnehmer.

Hunderte Millionen investiert

Laut dem Fachmagazin „Mobile Entertainment“ gibt Google diese Woche Details bekannt. Bisher war das Unternehmen nur zu einer allgemeinen Aussage zu bringen: Man arbeite mit Netzbetreibern, Handy-Herstellern und Inhalts-Anbietern, um die Dienste „überall verfügbar zu machen“. Genau dabei hat Google mit Apple kooperiert: Die Dienste sind auf dem iPhone verfügbar. Aber nur für Kunden des AT&T-Mobilnetzes in den USA.

Google-Boss Eric Schmidt will mehr. Laut dem „Wall Street Journal“ hat das Unternehmen „Hunderte Millionen Dollar“ investiert und führe Gespräche mit T-Mobile USA und Verizon Wireless. Google strebt bei Mobilwerbung eine ähnliche Rolle an, wie man sie im Internet schon lange hat.

via Presse.at

1 comment:

gphone-news.de said...

Endlich! Es wird spannend...

Sitesearch powered by Google